Datenschutz-Bestimmungen

Informationen über Rechte der betroffenen Personen in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (GDPR-Verordnung)

 

DCT Czech s.r.o., ID-Nr. 276 70 937, mit Sitz in Černá Hora, Tovární 85, PLZ 679 21, die im Handelsregister des Kreisgerichtes Brno unter Az. C 50634 eingetragene juristische Person, vertreten durch den Geschäftsführer  Herrn David Joura (weiter nur als Gesellschaft)

 

Wir betrachten den Schutz und die Vertraulichkeit von personenbezogenen Daten nicht nur unserer Klienten, sondern auch der Drittpersonen als sehr wichtig. In dieser Hinsicht möchten wir Sie als einen Verantwortlichen darüber informieren, welche personenbezogene Daten über Sie von uns erfasst sind, wozu und aufgrund welcher Legislative wir dies tun.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit sowohl tschechischen Rechtsvorschriften (vor allem Gesetz Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz von personenbezogenen Daten und der Änderung einiger Gesetze (weiter nur als ZOOÚ)), als auch mit der EU-Legislative (weiter nur als Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (weiter nur als Datenschutz-Grundverordnung oder GDPR-Verordnung)). Die vollständige Fassung der GDPR-Verordnung steht auf der Website-Adresse https://gdpr-info.eu/ zur Verfügung.

 

Gemäß der GDPR-Verordnung ist unsere Gesellschaft als Verantwortlicher verpflichtet, vor allem die Arbeitnehmer, Kunden, Klienten, Lieferanten und die weiteren durch die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen über die Erhebung, Verarbeitung und Ausnutzung personenbezogener Daten zu informieren und auf ihre Rechte in diesem Bereich aufmerksam zu machen. Hiermit informieren wir Sie über Ihre allgemeinen Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. 

 

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

2. Verarbeitung personenbezogener Daten 

Wir erfassen nur technische Cookies über Sie als einen Besucher unserer Webseiten. Es handelt sich konkret um:

  • ID - es handelt sich um die Zuordnung eines Identifikators für gerade kommunizierenden Rechner, der nach dem Schließen des Browsers aufgehoben wird.
  • Der Sicherheitstoken für Formblätter - es handelt sich um ein Sicherheitselement für alle, die uns in Wege eines Web-Formblattes kontaktieren. Dank diesem Umstand wird der Absender die Sicherheit haben, dass das Formblatt aus unserem Web abgesendet worden ist und dass es sich um keinen Betrug handelt. 
  • Sprache - ein Besucher kann eine Sprache auswählen. Dessen Wahl wird für nächste Besuche gespeichert, um diese Auswahl nicht wiederholen zu müssen. 

 

Soweit Sie gleichzeitig einen Zugang in die Download-Sektion auf unserem Web verlangt haben, dann werden Ihre E-Mailadresse, IP-Adresse und der Zeitpunkt der Anmeldung gespeichert.  

 

Im Falle der Registrierung zum Bezug unseres Newsletters werden folgende Daten erfasst: Ihr Vorname und Familienname, E-Mailadresse, Arbeitsstelle, die Gesellschaft, für die Sie arbeiten, und das Land, aus dem Sie stammen. 

 

Ihre personenbezogenen Daten können von Ihnen zeitgemäß geändert werden, und zwar persönlich oder durch die E-Mailadresse es@dct.cleaning jederzeit nach genügender Identifizierung.

 

Diese Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Absatz 1 Buchstabe b), c) der GDPR-Verordnung und ist für die Erfüllung von den sich auf unsere Gesellschaft beziehenden Rechts- und Vertragspflichten erforderlich.

 

3. Speicherungszeit

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Zeit archiviert, die für die Erfüllung von den sich auf unsere Gesellschaft beziehenden Rechtspflichten erforderlich ist. Die Archivierungszeiten bewegen sich üblicherweise von drei bis zehn Jahren, ausnahmsweise bis zu hundert Jahren. 

 

4. Zurverfügungstellung personenbezogener Daten

Auf Anfrage der Gerichts- oder Verwaltungsbehörden werden die personenbezogenen Daten nur in den durch geltende Rechtsregelung zulässigen Fällen zur Verfügung gestellt.  

 

5. Ausnutzung von Dienstleistungen der Auftragsverarbeiter

Zur Dienstleistungserbringung und zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nutzt unsere Gesellschaft die Auftragsverarbeiter aus. Die Auftragsverarbeiter arbeiten ausschließlich auf Anweisung unserer Gesellschaft und haben die geltenden Vorschriften über den Schutz von personenbezogenen Daten einzuhalten. Alle Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und werden einen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten nur in solchem Umfang und für solche Zeitperiode haben, die für die Dienstleistungserbringung erforderlich ist, oder im Umfang, in dem Sie die Verarbeitung und die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten bewilligt haben. 

 

6. Sicherheit personenbezogener Daten

Es gibt solche technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutze Ihrer personenbezogenen Daten in höchstem Maße, vor allem gegen einen unberechtigten Zugang. Die Sicherheitselemente für den Schutz von personenbezogenen Daten werden durchlaufend auf aktuellen Stand der Technik angepasst. 

 

7. Ihre Rechte

7.1 Auskunftsrecht, Artikel 15 GDPR-Verordnung

Sie haben Recht, jederzeit Informationen über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten von uns zu verlangen, und zwar inklusive deren Herkunft, Empfänger oder Empfängerkategorien, denen diese Daten übergeben wurden, und über den Zweck der Speicherung personenbezogener Daten. Im Falle des Ersuchens um die Bereitstellung einer Kopie der verarbeitenden personenbezogenen Daten sind wir berechtigt, Ihnen verhältnismäßige administrative Kosten für alle anderen Kopien über den Rahmen der ersten Kopie hinaus in Rechnung zu stellen. Dieses gilt nicht für die elektronisch abgegebenen Informationen.

 

7.2 Recht auf die Zurückziehung der Einwilligungserklärung

Falls Sie eine Einwilligungserklärung für Benutzung der personenbezogenen Daten erteilt haben, sind Sie berechtigt, diese jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkungen für die Zukunft zurückzuziehen. Für die Zurückziehung der Einwilligungserklärung genügt es, eine unterzeichnete Zurückziehung per E-Mail an die Adresse es@dct.cleaning oder per Post an die Adresse der Gesellschaft zu senden. Die Zurückziehung der Einwilligungserklärung ist nicht in Bezug auf solche Daten wirksam, die für die Erfüllung der sich auf unsere Gesellschaft beziehenden Rechtspflichten nicht erforderlich sind. 

 

7.3 Recht auf Berichtigung, Artikel 16 GDPR-Verordnung

Falls Ihre bei unserer Gesellschaft gespeicherten Daten nicht genau oder richtig sind, können Sie diese durch unsere Gesellschaft berichtigen oder ergänzen lassen. 

 

7.4 Recht auf Löschung und auf Einschränkung der Verarbeitung, Artikel 17 GDPR-Verordnung

Sie haben das Recht auf Löschung und die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer durch unsere Gesellschaft verarbeitenden personenbezogenen Daten. Zur Löschung Ihrer personenbezogenen Daten genügt es, wenn Sie einen schriftlichen unterzeichneten Antrag an die Adresse unserer Gesellschaft senden. Ihre personenbezogenen Daten werden in der Regel sofort gelöscht, jedoch spätestens innerhalb eines Monats nach der Antragsstellung. Es ist zum Beispiel im solchen Falle möglich, wenn die personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke erforderlich sind, für welche diese erfasst wurden, oder wenn die personenbezogenen Daten für die Erfüllung der Rechtspflicht gelöscht werden müssen. Jedoch dieses Recht muss in einzelnen Fällen nicht anerkannt werden. 

Widerspricht die Löschung der rechtlichen, vertraglichen, steuerlich-rechtlichen oder geschäftlich-rechtlichen Pflichten der Aufbewahrung oder der weiteren durch das Gesetz festgesetzten Gründen, kann nur zur Einschränkung der Verarbeitung anstelle der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten kommen. Nach der Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist es nicht mehr möglich, Ihnen einen Zugang zu personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die personenbezogenen Daten, die wegen einer gesetzlichen Pflicht zu ihrer Aufbewahrung nicht gelöscht werden durften, werden für Ihre Sicherheit blockiert. 

 

7.5 Recht auf Datenübertragbarkeit, Artikel 20 GDPR-Verordnung

Falls Sie verlangen, die von uns verarbeitenden personenbezogenen Daten zu erhalten, werden wir diese an Sie oder an einem anderen von Ihnen bestimmten Verantwortlichen übermitteln, und zwar in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns an anderen Verantwortlichen nur im Falle übermittelt, wenn es technisch möglich sein wird.

 

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, Artikel 77 GDPR-Verordnung

Im Falle von Beschwerden wenden Sie sich in Schriftform an die Adresse unserer Gesellschaft. Außerdem haben Sie Recht auf die Beschwerdeeinlegung bei der Aufsichtsbehörde, und zwar gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten falls Sie vermuten, dass Ihre Rechte auf den Schutz von personenbezogenen Daten verletzt wurden.

Sie haben auch das Recht, die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde der Europäischen Union oder eines Mitgliedsstaates einzulegen, falls Sie vermuten, dass die GDPR-Verordnung durch die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verletzt wurde.

Die Kontaktinformationen über die einschlägigen Aufsichtsbehörden können Sie auf den Webseiten der Europäischen Kommission finden, und zwar unter http://ec.europa.eu/justice/article-29/structure/data-protection-authorities/index_en.htm

 

9. Widerspruchsrecht, Artikel 21 GDPR-Verordnung

Aus Gründen bezüglich Ihrer konkreten Situation haben Sie das Recht, jederzeit einen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft einzulegen, es sei denn, diese Bearbeitung sei für die Erfüllung einer wegen des besonderen öffentlichen Interesses durchgeführten Aufgabe erforderlich (siehe Artikel 6, Abs. 1 Buchst. e), f) der GDPR-Verordnung). Falls Sie einen Widerspruch eingelegt haben, werden wir überprüfen, ob gesetzliche Anforderungen an die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfüllt worden sind, und wenn es nicht der Fall ist, werden wir von sämtlicher weiterer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten absehen.

 

10. Lichtbilder und Videoaufnahmen  

Die Gesellschaft veröffentlicht Lichtbilder und Videoaufnahmen aus den von der Gesellschaft veranstaltenden oder mitveranstaltenden Aktionen, die in der Presse oder in elektronischen Medien, auf ihren oder anderen Webseiten, in Nachrichtenmedien usw. präsentiert sind. Auf den angeschafften oder veröffentlichten Lichtbildern und Videoaufnahmen kann Ihre Gestalt und Stimme und weitere Erscheinungen der Menschenpersönlichkeit oder Ihrer Kinder abgebildet werden. Wir streben uns immer dafür, damit Ihre Identität nicht festgestellt werden kann und wir wollen auf keine Weise in Ihre Privatsphäre eingreifen. Falls Sie trotz der oben genannten Informationen Interesse haben, können Sie die Informationen über die bei uns gespeicherten Lichtbilder und Videoaufnahmen, über deren Herkunft, über die Art deren Veröffentlichung von uns verlangen und Sie haben Recht, Einschränkung der Veröffentlichung, die Löschung oder die Beseitigung der Lichtbilder oder Videoaufnahmen zu verlangen. Zur Erledigung genügt die Sendung eines schriftlichen Antrags an die Adresse der Gesellschaft.            

 

Die telefonisch erhobenen Fragen werden von der Gesellschaft auch elektronisch beantwortet, falls Sie in Ihrer Anfrage keine andere Form verlangt haben. Die Informationen und Mitteilungen in Bezug auf GDPR-Verordnung werden kostenlos gewährt. Nur im Falle der offensichtlich unbegründeten oder übertriebenen Anforderungen ist die Gesellschaft berechtigt, einen eventuellen Ersatz der entstandenen Kosten zu verlangen. Die Anträge auf Informationen werden üblicherweise sofort bearbeitet, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach deren Eingang. Diese Frist kann um weitere zwei Monate verlängert werden, wenn es der Aufwand, die Frequenz der Anträge oder die Anzahl der begleitenden Dokumentation und die Notwendigkeit deren Nachsuche erfordern. Sie werden über eventuelle Fristverlängerung informiert, und zwar binnen eines Monates seit dem Eingang Ihres Antrages, und zwar zusammen mit den Gründen für die Verzögerung. Falls wir auf Ihren Antrag nicht reagieren werden, werden wir Sie darüber in gleicher Frist seit dem Eingang Ihres Antrages zusammen mit relevanten Gründen und mit einem Hinweis zur Möglichkeit informieren, eine Beschwerde zur Aufsichtsbehörde oder entsprechendem Gericht einzulegen. 

 

 

In Boskovice, am 25. Mai 2018

 

 

 

i.V. DCT Czech, s.r.o.

David Joura, Geschäftsführer


in Kontakt kommen